Startseite

Body-Mass-Index

my BMI
Information

Früh in Form

Faltblatt-2010-druck-final-1

Beitrittserklärung

Beitrittserklärung
Information

Das Hörbuch "Von
Null Zu Dir Selbst"

Hörbuch Von Null zu Dir Selbst
Information

Elterninfo Adipositas

Elterninfo Adipositas
Information

Dick und Doof?

Fachtagung "Adipositas und Stigmatisierung"

Adipositasnetzwerk 2015

Aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich der Beratungspsychologie erläutert die renommierte Wissenschaftlerin Prof. Petra Warschburger.

Ihre Erkenntnisse bieten Diskussionsstoff für die anschließende Talkrunde.

Der Fachtag fand statt am 03.11.2015 von 10:00 bis 13:00 Uhr
Kreisverwaltung Mainz-Bingen im Kreistagssaal
Georg-Rückert-Straße 11
55218 Ingelheim / Rhein
(weiterlesen)

 

am 03.11.2015 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Weniger Kohlenhydrate oder weniger Fett?

Wissenschaftler haben untersucht, welche Diät am erfolgreichsten ist
Anna schwört auf Low Carb: Kein Zucker, wenig Nudeln, kaum Brot, selten Kartoffeln. Wann immer das geht, verzichtet sie auf Kohlenhydrate. Monika dagegen glaubt an Low Fat. Beim Schinken schneidet sie den Fettrand ab, die Butter auf dem Brot lässt sie weg, neuerdings auch die Milch im Kaffee. Dafür steht mageres Fleisch, magerer Fisch und viel Salat auf dem täglichen Speiseplan. Fragt sich: Was ist richtig? Welche Diät ist die beste? (weiterlesen)

 

 

Sport ist Mord?

Sport ist Mord, sagt man so. Doch viele Menschen, die übergewichtig sind, erleben das auch so. Sie geraten schnell außer Atem, das Übergewicht macht ihnen zu schaffen. Für bestimmte Sportarten gilt das auch.  Doch es gibt für Übergewichtige genug andere Möglichkeiten sich zu bewegen und dabei die Pfunde purzeln zu lassen. (weiterlesen)

 

 

Teufelskreis Depression und Übergewicht

„Wenn es mir schlecht geht, nehme ich zu. Und wenn ich zunehme, dann geht es mir schlecht.“ Das sagt Annette. Probleme und Stress - wie zum Beispiel gerade der neue Chef im Büro - führen bei der 30-jährigen Sekretärin zu regelrechten Heißhungerattacken. „Ich bin ständig am Essen. Zwischen den Mahlzeiten mache ich mir Käsebrote, ich esse viel mehr Schokolade, und abends sitze ich vor dem Fernseher und kann nicht von den Chips lassen.“ Die Folgen zeigen sich schnell auf der Waage - der klassische Kummerspeck. Und von dem wird Annette natürlich auch nicht glücklicher. (weiterlesen)

 

 

„Fette Probleme“ - dünne Strategien?

Was reizt uns so stark zu bestimmtem Essverhalten?
Warum versagen so oft Diät und gut gemeinte Ernährungstipps?
Was hilft gegen Fettleibigkeit und die Macht der Gewohnheit?
Wie schützt man sich vor falschen Erwartungen und überhöhten Versprechen?

Mit
PD Dr. Thomas Ellrott: Übergewicht und Adipositas: ein Update mit Folgen für Fach- und Alltagswelt – was wird aktuell diskutiert und wie ist es zu bewerten?
und
Prof. Dr. Michael Urschitz: Chronische Erkrankungen und Bildungschancen bei Kindern - das iKids Projekt „ich komme in die Schule“

Am 10.12.2014, 14:30 - 16:00 Uhr
in der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Seminarraum
Seppel Glückert-Passage 10,
55116 Mainz
(weiterlesen und anmelden)

 

 

Gesundheitspartys für einen gesunden Lebensstil

Eine Idee lernt laufen

Auch Menschen mit Migrationshintergrund können sich gegenseitig bei Gesundheitsfragen Tipps und Orientierung geben, um sich im deutschen Gesundheitssystem zurecht zu finden. Und sie können einen gesunden Lebensstil erproben, indem sie miteinander gesunde Mahlzeiten zubereiten, sich zu Bewegungsübungen treffen und Entspannungsmethoden kennen lernen. Am besten geht das in Gruppen, in ihren Communities und kulturellen Gemeinschaften, mit Anregungen durch fachlich informierte und vernetzte Personen aus ihren Gemeinschaften, und mit viel Austausch und neuen Erfahrungen untereinander. Die Treffen mit Gleichgesinnten und Interessierten sind umso erfolgversprechender, je niedrigschwelliger sie in vertrauten, nahen Räumen, mit einfachen Aktivitäten und allgemein interessierenden Themen angelegt werden. (weiterlesen)

 

 

Bewusste Ernährung in Schwangerschaft, Stillzeit und Kleinkindalter - Ein Plus für Mutter und Kind

Zu diesem Thema veranstaltet das Adipositasnetzwerk seit 2009  Fortbildungsangebote für Hebammen und weitere Fachkräfte im medizinischen Bereich. Dies geschieht in Kooperation mit dem Landesverband der Hebammen bzw. mit Hebammenschulen und dem Qualitätszirkel Ernährung Rheinland-Pfalz e.V. (QZE), der Ernährungsexpertinnen als Referentinnen stellt.
(weiterlesen)

big X
10 Jahre Engagement gegen zu viele Pfunde

Die Bekämpfung des krankhaften Übergewichts stellt eine der zurzeit größten gesundheitlichen Herausforderungen dar. Vor zehn Jahren wurde das Adipositasnetzwerk Rheinland-Pfalz e.V. (ANW) als Forum für Fachleute und Betroffene ins Leben gerufen. 

Der Mitgliederbrief 1/2013 zu der Jubiläumsveranstaltung (pdf-Format)

 

 

Kleine Portionen - ganz groß

„Jeder geht gerne mal essen, aber muss es immer eine große Portion sein? Gäste, die auch kleinere Portionen wünschen, werden selten gut bedient: es gibt sie fast nie. Deshalb fragt die Verbraucherzentrale RLP nach Erfahrungen mit großen und kleinen Portionen, um Gesundheit und die Wertschätzung von Lebensmitteln zu fördern.“

Trotz Verbots: Lebensmittelindustrie wirbt in Schulen für Junk-Food

7.5.2013 - Werbung in Schulen ist in den meisten Bundesländern untersagt. Doch laut der Verbraucherorganisation Foodwatch umgehen viele Lebensmittelfirmen das Verbot. Die Hersteller verbreiten Unterrichtsmaterialien, unterstützen Sportveranstaltungen und verschenken Proben an Kitas.
Verlinkung zum Volltext auf
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/lebensmittelindustrie-wirbt-in-schulen-fuer-junk-food-a-898260.html 

Elterninfos der LZG

Zu unterschiedlichen aktuellen Gesundheitsthemen, die für Eltern eine wichtige Rolle spielen, gibt die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) Informationen heraus. Hierzu kooperiert das ANW auch zukünftig mit der LZG. Die Elterninfos beinhalten häufig gestellte Fragen, relevante Aspekte sowie Tipps im konkreten Umgang mit dem jeweiligen Thema.

Gesund und bunt für die Schulpause

Morgens um halb zehn in Deutschland: Überall klingelt es jetzt zur großen Pause. Die Kinder dürfen sich erholen, herumtoben und sich stärken, damit sie wieder fit werden für den Rest des Schultages. Doch was viele von ihnen nun aus ihrer Frühstücksbox auspacken, ist alles andere als dazu geeignet, die grauen Nervenzellen gut zu versorgen. Denn statt eines gesunden Pausenbrots befinden sich oft Milchschnitten, Nutella-Sticks Schokoriegel und süße Teilchen vom Bäcker darin.

Fallende Pfunde erhöhen Lebensfreude im Alter

Wenn man die Gesundheitsapostel hört, dann müsste jede Kilo zuviel auf der Hüfte sofort in schlimmer Krankheit und schnellem Tod enden. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Die Schwelle zum Gefährlichen ist höher, als bislang vermutet. Darauf hat das Deutsche Ärzteblatt in einer systematischen Übersicht hingewiesen.